Brötchen selber backen

Sonntagsbrötchen mit Quark backen

Schon länger wollte ich mal Sonntagsbrötchen mit Quark und Hefe backen. Und heute war es  soweit…draußen regnet es, da hat man keine Lust zum Bäcker zu laufen und schlunzt lieber zu Hause rum.

DSCF1394

Der Teig geht eigentlich ganz einfach:

Aus den Zutaten auf dem Zettel einen Hefeteig bereiten wie üblich: Mehl in eine Mulde, Hefe reinbröseln, etwas Zucker drauf, etwas lauwarme Milch drübergeben, ein wenig zum Vorteig vermengen, ca. 10 Minuten stehen lassen, dann die restliche Milch, Zucker und die Aromen, Quark und Rosinen gut verkneten. Dann ein Bällchen formen, auf der Küchenwaage abwiegen und die anderen Bällchen entsprechend abwiegen, damit die etwa gleich groß sind.

Bei meinen Zutaten waren das pro Stück ca. 90 -95 g und es wurden so 6 Brötchen draus.

Die lege ich dann auf ein mit Backpapier ausgekleidetes Blech, Handtuch drüber und lasse die noch mal kurz stehen, während ich den Ofen anheize und die Brötchen bei ca.,180 – 200 Grad etwa 15-20 Minuten backe.

Lauwarm mit etwas Butter und Konfitüre sind sie ein Gedicht. Deshalb sind auf meinen Fotos auch schon nicht mehr alle gebackenen Brötchen zu sehen!

DSCF1391

Das Mäuschen wollte mit aufs Foto. Es stammt noch aus der „Bel Etage“ am Lietzensee, die es ja leider nicht mehr gibt.

DSCF1392

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: