Brot selber backen

Brioche nach selber backen nach Tim Raue

Zugegeben: Bislang habe ich es noch nicht geschafft, in die Restaurants von Tim Raue in Berlin einzukehren, doch seine Rezepte im Süddeutsche Magazin am Freitag schaue ich gern an.
Mmh Brioche, da bin ich seit Jahren auf das Rezept der Haeberlins im Elsaß eingeschworen. Doch warum nicht etwas Neues ausprobieren.

2015/01/img_0406.jpg

Tim Raue bäckt nach eigenen Angaben nicht gern und hat wohl keine Briocheform. Seine bäckt er in einer Kastenform. Das Rezept wandelte ich etwas ab und beinahe hätte ich noch vergessen, die Hefe dranzugeben oh weh.

Das waren meine Zutaten:

250 ml Milch lauwarm
150 g Butter, weich
2 Eier
1 Eßl. Honig
1 Vanilleschote, ausgekratztes Mark

20 g Hefe, mit,lauwarmem Wasser angerührt!

1 Prise Salz
500 g Mehl
80 g Zucker

100 g kleingewürfelte Aprikosen (_kann man auch weglassen!)

Milch, Butter, Eier, Honig und Vanillemark in einer Schüssel gut verrühren.
Die Hefe aber separat anrühren.

Mehl, Zucker und Salz in einer anderen Schüssel gut vermischen.
Nun die Hefemischung zu den übrigen flüssigen Zutaten geben, umrühren und dann in die Mehlmischung geben. Alles gründlich verkneten, bis der Teig glatt ist, am besten auf einem Backbrett oder der Tischplatte.

Den Teig dann mit einem Tuch zudecken und etwa 1 Stunde gehen lassen (hängt aber von der Raumtemperatur ab).

Wenn der Teig schön aufgegangen ist kann man noch die Aprikosen drantun, läßt ihn in der vorbereiteten Form nochmal kurz aufgehen und bäckt ihn dann bei 180 Grad ca. 40 – 50 Minuten. Vorher mit Eigelb bepinseln.

Bei mir ging der Brioche sehr gut auf, lief fast aus der Form, schmeckte aber sehr gut und war innen locker.

2015/01/img_0410.jpg
Zum Frühstück oder Brunch schmeckt er sehr lecker.

Probierte das Rezept auch mit der Hälfte der Zutaten, da passte es besser in meine Form und ich nahm nur Honig und ließ den Zucker und die Aprikosen Weg.

2015/02/img_0421.jpg

2015/02/img_0429.jpg

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply
    Guido
    1. Februar 2015 at 3:43

    Sieht wirklich lecker aus! Tolle Idee mit den Aprikosen statt der ewig gleichen Rosinen.
    Hast du evtl. Noch ein Foto vom Anschnitt?
    LG Guido

    • Reply
      schurrmurr
      1. Februar 2015 at 8:41

      Hallo, danke für die Nachricht, leider wurde der Rest von gestern gerade verputzt, aber der Brioche war innen total locker trotz der Aprikosen und Marillenkonfitüre passt sehr gut dazu. Werde das bald noch mal backen, dann mache ich ein Foto.
      LG schurrmurr

  • Reply
    wordsbyhannii
    9. Februar 2015 at 22:41

    Sieht wirklich lecker aus!! 🙂
    Ich habe gerade erst ein Muffin Rezept gepostet!
    Würde mich über einen Besuch von dir auf meinem Blog freuen
    https://wordsbyhannii.wordpress.com/

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: