Cafés in Charlottenburg

Aller & Liebst Café in Charlottenburg

Der November ist nicht mein Lieblingsmonat. Bei Regenwetter losziehen um fehlenden Futterstoff zu kaufen macht keinen Spaß. Doch in der Nähe von Stoff- und Kurzwarenladen  gibt es etwas was einem die Sache versüßt.

  
Zugegeben..auch an diesem Café in der Goethestraße nahe dem Karl-August-Platz bin ich schon öfter vorbei ohne mich reinzutrauen. Nun war es endlich soweit und ich habe es nicht bereut.

 

Statt des geliebten Käsekuchens nahm ich die Südstaatenschnitte ….sehr lecker und der Kaffee dazu ist hier der Alegretto von Heimbs und schmeckt sehr harmonisch und rund. Wasser darf man sich aus einer Karaffe extra nehmen.

Die Inhaberin, Frau Blume, hat ihr Handwerk gelernt und bäckt selbst. Das schmeckt man. Es gibt sogar Rumkugeln, die kenne ich noch aus meiner Kindheit. 

Das Interieur ist sehr anheimelnd. Alte Thonet-Stühle und kleine Marmortischchen haben Flair.

Dass es dieses Café schon fünf Jahre gibt kann ich kaum glauben.

 

    

Für die Weihnachtszeit ist Frau Blume schon gerüstet. In der Vitrine und den Regalen sah ich schon Mohnstolle und viele leckere Weihnachtsplätzchen auch für außer Haus. Torten erhält man auch auf Bestellung.

   

Nachtrag…

Seit kurzem bietet Frau Blume auch Backkurse in kleinen Gruppen an….einfach mal nachfragen

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: