Taschen nähen

Markttasche Belladonna selber nähen

Von einem Gardinenstoff hatte ich noch einen geblümten Rest …zu schade zum wegtun 

Ich fertigte daraus die Markttasche Belladonna ..so genannt

 

 
einfach weil sich auf dem Stoff dieser Schriftzug befindet. Für die Tasche habe ich  den Taschenschnitt von Tweed & Greetetwas vergrößert. Bei den Gardinenresten musste ich etwas stückeln , um auf die gewünschte Länge zu kommen, und da sie nicht gleich groß waren, habe ich noch eine Blende aus Jeansstoff angebracht. Die stabilisiert die Tasche auch etwas.

 

 
 Hier der Futterstoff mit angenähten Jeansträgern.

 
Das Futterteil samt Trägern wird links auf links in die Tasche geschoben und dann die Tasche am oberen Rand festgenäht und verbunden.

Am Schluß nähte ich noch aus einem Rest Dekofix und Futterstoff einen Taschenboden zum Einlegen, dann ist die Tasche noch stabiler.  

You Might Also Like

No Comments

  • Reply
    undiversell
    25. Juni 2016 at 16:23

    Was für eine schöne Idee einen Gardinenrest zu verwerten. Ich mag das Blumenmuster sehr. Viel Spaß beim Shoppen mit der schönen Tasche. LG Undine

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: