Featured Stricken

Addi CraSy Trio im Test

Auf einigen Blogs in der Strickcommunity wurde ja schon über sie berichtet und so blieb es nicht aus, dass schurrmurr sich auch die neuen Stricknadeln von AddiCraSy Trio anschauen muß.


Ich erwarb Nadelstärke 3,5, weil ich noch an Handschuhen kleine Daumen fertigen will.Das ist sehr fummelig.

Doch zum Probieren dachte ich an ein rundgestricktes Stirnband im Perlmuster.

Ich habe dafür 32 M angeschlagen, auf zwei Nadeln verteilt, zur Runde geschlossen und stricke jetzt 1 M re, 1 M li immer versetzt.

Zunächst mal ist das Stricken mit diesen kurzen biegsamen Nadeln etwas ungewohnt und man muß sich daran gewöhnen, die Nadeln etwas zu Knicken, damit keine Maschen runterfallen. Die Nadeln haben zwei verschiedene Spitzen, 1 normale und 1 für Lacegarne.

Dadurch das mit 3 Nadeln gestrickt wird entstehen beim Sockenstricken weniger  Gäßchen. Es gibt ja weniger Übergänge und die Fadenspannung ist gleichmäßiger.

Einen ausführlichen Beitrag und Erfahrungsbericht für diese Nadeln sah ich bei natürlich kreativ die sogar das Werk von Addi im Sauerland angeschaut hat.

Zudem gibt es Videoanleitungen im Internet. Wer Mühe hat mit 5 Nadeln zu stricken oder Probleme mit „Gäßchen“ hat für den sind diese Nadeln geeignet…sie lassen sich auch gut mitnehmen.

Mein addi Crasy Trio erwarb ich bei Holz und Wolle in Berlin-Schmargendorf.

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Fröbelina
    10. Januar 2018 at 18:48

    Das sieht ja spannend aus. Mit neuen Nadeln kriegt man mich immer, hehe. Nur nach dem ich das Sockenwunder ausprobiert habe bin ich weniger experimentierfreudig, damit komme ich nicht klar. Vllt sind diese Nadeln ja was für mich!
    Liebe Grüße
    Katharina

    • Reply
      carmen
      10. Januar 2018 at 18:53

      Danke, Habe auch lange überlegt, ob ich das probieren soll…
      LG schurrmurr

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: