Essen & Trinken

Rotkohl a la Kolja Kleeberg

Das Schöne am Kochen ist ja, dass man immer etwas dazulernt und Neues ausprobieren kann. Seit einiger Zeit gibt es im Radio Berlin 88,8 die Show am Sonntag mit dem Koch Kolja Kleeberg, der in Berlin-Mitte ein Restaurant betrieben hat. Wenn ich sonntags Zeit habe,höre ich das sehr gerne….Kolja singt oft auch zur Gitarre und gibt nebenbei viele Tips.

Aber nun zum Rotkohl ….mein Rotkohlrezept,,dass ich schon lange verwende sieht vor,dass der Rotkohl in kleine Streifen geschnitten wird, einen Tag mit Zucker und Salz und etwas Rotwein oder Essig mariniert wird.

Kolja macht es anders. Bei ihm wird der Rotkohl in kleine Stücke gerissen, so groß wie ein 2 Euro Stück….das ist mühsamer, dauert länger…und der Rotkohl wird dann mit Wein und Gewürzen 1 Woche mariniert.

Also habe ich vor einer Woche beim Gucken einer DVD den Rotkohl zerkleinert und eingelegt. 

Gestern dann gekocht…am Schluß kam geriebener Apfel und Kartoffel dran….das kannte ich so auch nicht.


Schmeckt das anders….ich muß sagen ja und auch optisch sieht das schöner aus. Das Rezept fand ich bei Kochbar.

Eine schöne Kochidee für den Winter.

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Thea
    21. Januar 2018 at 14:27

    Kleebergs VAU ist schon längere Zeit geschlossen. Er „betrieb“ also ein Restaurant.

    • Reply
      carmen
      21. Januar 2018 at 15:45

      Vielen Dank für den Hinweis.
      LG schurrmurr

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: