Featured Handarbeiten DIY Taschen nähen

Tasche mit Katzen

Aus Japan bekam ich einen tollen Stoff festerer Baumwolle mit vielen Katzen drauf. Da ich nicht japanisch kann vermag ich nicht zu sagen, ob er wirklich in Japan produziert ist. Er wirkt eher skandinavisch. Doch es gibt designmässig viele Berührungspunkte dieser Länder.

Meine Idee war nun aus dem Stoff eine Tasche zu nähen


Hier ist schon ein Teil ausgeschnitten. Die Anleitung ist aus dem Buch „Taschen für jedes Beutelschema“ von Amanda Mc Kittrick. 


Das Buch ist aus dem EMF Verlag und ich finde die Bücher immer schön gestaltet. Ein Schnittbogen ist dabei, also kann man gleich loslegen. Meine Tasche bekommt eine Innentasche mit Unterteilung und ein Futter. Ein Magnetknopf als Verschluß soll auch installiert werden, habe ich noch nie gemacht. 


Hier von der linken Seite des Futters zu sehen…das Futter ist ein Leinenrest…


Hier von der Vorderseite….ließ sich super machen mit einem Magnetknopf von Prym.

. Die Katzen auf dem Stoff finde ich schon mal chic.

Obwohl ich schon oft Taschen genäht habe, studiere ich immer gründlich die Anleitung und finde dabei immer noch Tricks und Kniffe….z. B. das man den Abnäher auf den Stoff kopieren kann, indem man auf dem Papierschnitt einen Schenkel des Abnähers aufschneidet, ihn umklappt und dann die Linien mit einem Stift markiert….ich benutzte diesmal noch Kopierpapier und das Rädchen.

Für die Henkel kaufte ich noch 50 cm rotes Gurtband und nähte die beidseitig an.


Meine neue Tasche hat ein gutes Format und die Innentaschen sind sehr praktisch. Da die Henkel sehr stabil sind trägt sie sich gut….ich habe noch einen Stoff mit Mäusen…..

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: