Featured Stricken

Fausthandschuhe II.

Obwohl ich gut aufpasse ist es bei einem meiner Corona Spaziergänge passiert. Ich habe meinen heiß geliebten Fausthandschuh aus der Manteltasche verloren. Das mag ich überhaupt nicht. Also gleich in der Wollkiste geschaut

Und 56 Maschen in 2 re 2 li angeschlagen mit kurzen Nadeln Nr. 2,5 und ja man sieht es am verbliebenen Handschuh…so neu sah er auch nicht mehr aus…vom Fortschritt werde ich berichten.

Mal sehen, wie ich den Daumenspickel bewältige. Immerhin bleibt das Hirn beweglich.

Meine Wolle ist ein Strumpfgarn von Wolle Rödel…gibt es bei Idee.

Das Bündchen stricke ich 6 cm hoch. Dann wechsele ich auf Nadelstärke Nr. 3 und stricke zwei Runden glatt rechts und dann folgen auf Nadel 1 die Zunahmen für den Daumenspickel….

Nach einer Anleitung wird hier bei der 1. Nadel vor und nach der 3. Masche aus dem Querfaden je 1 Masche zugenommen. Dann 3 Reihen drüber Stricken und diese Zunahmen wiederholen bis genug Maschen aufgenommen sind. Bei mir sollten das 15 Maschen sein laut einer Tabelle im Buch. Bei den Zunahmen stecke ich mir besser Marker, später sieht man es wohl auch wo man zunehmen muß.

Auf Nadel 3 und 4 stricke ich für den Handrücken ein Perlmuster. Dafür nahm ich auf Nadel 3 noch eine Masche auf, weil ich ja da eine ungerade Maschenzahl benötige.

Hier sieht man schon, dass die Zunahmen für den Daumenspickel V-förmig verlaufen.

So weit bin ich jetzt schon gekommen

Doch welch ein Wunder ….bei einem meiner nächsten Corona Spaziergänge fand sich mein verlorener Handschuh wieder an. Er hing an einem Zaun.

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: