Bistros in Charlottenburg Essen & Trinken Featured

Wilhelm und Medné Bio Bistro in Berlin-Charlottenburg

Schon länger habe ich hier nicht mehr über Gastronomie geschrieben und sicher hatte das auch mit den Einschränkungen durch Corona zu tun. Jetzt ist aber auch eine gute Zeit wieder abends draußen zu sitzen.

Durch eine kleine Anzeige im Wochenblatt „Berliner Woche“ wurde ich kürzlich neugierig auf das neu eröffnete Wilhelm & Medné im Horstweg 35 in Charlottenburg.

Und eigentlich ist der Horstweg gar nicht so berühmt für Gastronomie….eher die turbulente parallele Knobelsdorffstraße. Also kurz vorbeigeradelt und da fand ich das neu eröffnete Bio-Bistro unweit des kleinen verkehrsberuhigten Platzes an der Wundtstraße.

Das alte Wilhelm und Medné war in der Friedrichstraße in Kreuzberg schräg gegenüber der TAZ Kantine und in dem Objekt wurden vor ein paar Jahren Szenen des Films „Viktoria“ von Sebastian Schipper mit bekannten Schauspielern gedreht. Ich kann mich aber nicht erinnern, dass ich das Lokal besucht habe.

Das neue Lokal habe ich natürlich ausprobiert und bin angenehm überrascht.

Es macht einen freundlichen modernen Eindruck und wirkt recht hell und da der Horstweg eine eher ruhige Straße ist sitzt man draußen sehr angenehm.

Es gibt eine Tages- und eine Abendkarte. Ich probierte Antipasti und die waren sehr lecker. Meine Begleitung bestellte grünen Spargel.

Sehr angenehm fand ich es, dass als „Gruß des Hauses“ Brot und kleine Schälchen mit Hummus und Frischkäse angeboten wurden.

Ich finde, dass Wilhelm & Medné ist eine Bereicherung für die im Kietz sonst dominierende asiatische und exotische Küche.Hier gibt es auch vegane Speisen.

Und da es eine Mittagskarte und Catering anbietet wird es schon laufen.

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: